herzlich willkommen

Arbeiten ist in verschiedener Hinsicht wichtig. Wie wichtig Arbeit für die Teilhabe in der Gesellschaft ist und wie sinnstiftend sie sein kann, wird uns vor allem dann stark bewusst, wenn Arbeiten nicht mehr selbstverständlich ist.

Die Learco AG unterstützt Menschen in der Arbeitsmarktintegration, die aus körperlichen, psychischen oder kognitiven Gründen – vorübergehend oder dauerhaft – eingeschränkt leistungsfähig sind.
n

die learco hat am 2. august 2019 den betrieb aufgenommen

Die vier Gründungsinstitutionen – arwo Stiftung, Stiftung Domino, Stiftung Orte zum Leben und die Stiftung Lebenshilfe – kooperieren im Bereich der beruflichen Integration und haben zu diesem Zweck die Firma Learco AG gegründet. Ziel der Kooperation ist sicherzustellen, dass Menschen mit Unterstützungsbedarf nachhaltig im Arbeitsmarkt Fuss fassen können und berufliche Entwicklungsperspektiven haben, die ihren Fähigkeiten entsprechen.
n

verbund für bildung
und arbeitsmarktintegration

Die vier Gründungsbetriebe und die Learco bilden zusammen einen Verbund für Bildung und Arbeitsmarktintegration. Dessen Hauptaufgabe ist die Realisierung von Eingliederungsmassnahmen der Invalidenversicherung im Kanton Aargau und angrenzenden Regionen. Dazu zählen erstmalige berufliche Ausbildungen auf den Stufen Praktische Ausbildung nach INSOS (PrA INSOS), Grundbildung mit eidgenössischem Berufsattest (EBA) und mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) sowie Berufliche Abklärungen, Belastbarkeits-, Aufbautrainings und Job-Coachings.

Die Learco AG strebt eine enge Zusammenarbeit mit sozial engagierten Firmen der Wirtschaft an. Auch im Verwaltungsrat der Learco AG arbeitet mit Peter Zubler der Firma Zubler AG ein renommierter Vertreter der Wirtschaft mit.